LAKESIDE

The Seasons

Morgengrau, Pendlerverkehr; die träge Blecklawine schiebt sich mühselig und hupend durch die Stadt. Jeden Morgen fahre ich mit dem Rad an den müden und zornignen Gesichtern der Pendler vorbei, warte an der Ampel, sehe Banker in schwarzen Anzügen, deren Gesichter smartphoneblau in der Morgendunkelheit schimmern, die Kurse steigen immer. Grün, ich ziehe an allen vorbei und vor mir öffnet sich der Ausblick über den Zürich See zu den Alpen in der Ferne. 3 Sekunden Schönheit. Und es geht weiter im Arbeitstrott des Tages. „Lakeside“ ist die Ausnahme, der Augenblick an dem ich innehielt und mit der Kamera den richtigen Ausschnitt und Schwung suchte. Es dauerte; und während die Pendler des Abends, des Morgens, Gewitter, Kälte und Schneeschauer an mir vorbei zogen, schuf ich die Bilder über die malerische Schönheit der wechselhaften Atmosphäre am Seeufer des General-Guisan-Kai; eine Pause vom Alltag, ein Ruhepol im Alltag, ein Sehnsuchtsort.